Vitakraft Cat Yums–sponsored Post –

Erneut hatte wir und unsere Katzendame die Möglichkeit etwas zu testen.

Diesmal die Cat Yums aus dem Hause Vitakraft. Vitakraft? Die hatte ich bisher nur mit Vogel- und Nagerfutter vor Augen. So kann man sich täuschen.
Zu unserer festen Tageszeit gibt es für unsere Fergie täglich Leckerlies. Diese werden von ihr auch lautstark eingefordert, ähnlich wie auch ihre normalen Mahlzeiten. Katzenbesitzer wissen, wovon ich spreche Zwinkerndes Smiley
Was ist anders an den Cat Yums, im Vergleich zu anderen Leckerlies? Nehmen wir es gleich vorweg, die Geschmacksrichtungen.
Neben einer Sorte mit Käse und einer mit Lachs, gibt es eine mit Leberwurst. Hallo? Wie genial ist das denn, den Leberwurst würde sie uns auch vom Tisch klauen, wenn sie denn die Gelegenheit hätte.
Die Leckerlies sind zudem fleischig weich und natürlich zuckerfrei hergestellt. Unsere kleine Dame, die wieder erwarten nicht rund und dick ist, mag sie ausgesprochen gern und auch unser Draußenkater würde mehr als der empfohlenen Menge von max. 5 Stück am Tag verzehren. Überhaupt passt der Begriff Leckerli nicht unbedingt, das es schon echte Genusshappen sind. Katze / Kater hat somit auch gut zu kauen.

Die Rückmeldungen im Bekanntenkreis waren durchweg positiv und wir werden die Vitakraft Cat Yums auf jeden Fall nachkaufen.

Hier noch ein paar bebilderte Eindrücke von der Aktion.
17312487535_a30a82883e_z17124941110_1cae0e28c1_z17312039771_19d07d61e5_z auf dem letzten Foto sieht man nichts mehr vom Leckerli, da war sie einfach zu schnell Smiley
Danke auch an Kjero für die Testmöglichkeit.

Felix Crunchy & Soft *sponsored Post*

Über “The Insiders” hatten wir die Möglichkeit Felix Crunchy & Soft zu testen.

Unsere Katzendame ist, ich sage es mal nett umschrieben, dem Vorgang des Essens nicht abgeneigt. Jedoch ist sie wählerisch, was das vorgesetzte Futter betrifft.

Mit ein wenig Skepsis traten wir also an das Projekt “Wir testen mal ein anderes Trockenfutter” heran. Gesagt, getan. Unsere Bewerbung war erfolgreich und eh wir uns versahen, lieferte der Postbote ein riesiges Paket mit dem Futter. Neben den Probentütchen, waren darunter auch ein Napf für das Trockenfutter und Tüten in der normalen Verkaufsgröße von 750g.

Ich schreibe immer “Trockenfutter”, wobei es das im herkömmlichen Sinne nicht ist. Es ist, wie der Name Crunchy & Soft schon ahnen lässt, mit soften Stücken gemischt.

Mit einem Blick auf unsere Fergie geworfen, ahnte ich Schlimmes….

Nun ja, was kann schon passieren? Entweder sie findet das Futter total uninteressant und legt ihre “ihr wollt mich wohl verar… Mine auf“”, oder es trifft genau ihren Geschmack.

Natürlich musste zuerst einmal der Karton in Augenschein genommen werden, der Futternapf schien ihr schon mal zu gefallen, wobei das beste die knisternden Tüten in dem Karton waren.

Von den mitgelieferten Sorten: Lachs, Thunfisch und Gemüsezugabe, Huhn, Truthahn und Gemüsezugabe, sowie Rind, Huhn und Gemüsezugabe entschieden wir uns zum Anfang für Letzteres. Ich füllte also den Napf mit dem neuen Futter und wartete ab…

Nein, ich wartete nicht ab, denn unsere Katzendame liess sich nicht lang bitten. Kaum war das Futter in Reichweite, wurde gegessen. Wobei gegessen auch wieder nicht das richtige Wort ist, sie frass.

Ein wenig überrascht hat sie dabei die Tatsache, das auch weiche Stücke dazwischen waren, zumindest konnte man das den kurzen Fresspausen und skeptischen Blicken auf den Napf entnehmen. Aber…. sie mochte es.

Was hat uns denn an dem Futter begeistert? Ok, probiert haben wir es jetzt nicht, doch auch als Tierbesitzer findet man Vorteile. Zum einen ist der Beutel wieder verschließbar. Anders als die Kartons mit Trockenfutter, bleibt dieses in dem Beutel frisch und “crunchy”. Zum anderen überzeugen mich die Zutaten und das wichtigste überhaupt. Unsere Fergie frisst es einfach gern.

16696204178_b0d958db6e_zUnd wenn sie uns zu verstehen geben möchte, dass sie schon wieder kurz vor dem “verhungern” ist, zeigt sie uns das mit Mimik und Stimme. Gut, die Stimme präsentiere ich hier nicht, aber ihr “fütter mich” Gesicht ;)

Die Proben, die wir verteilt haben kamen alle wunderbar an und wir hatten keine Rückmeldung, das irgendeine Katze das Futter nicht mochte. Wir hatten das Futter auch dem Kater unserer Nachbarin angeboten, der jeden Tag in unserem Garten erscheint und seinen Tribut fordert. Was soll ich schreiben, selbst so ein harter Kerl wie er, mag es ab und an Soft.

Kleiner Funfact am Rande: Sollten wieder erwarten Rest von dem Futter in einem Napf in freier Natur zurückbleiben. Sei es, weil etwas spannender war, oder als spätere Reserve genutzt werden sollte.

Das Futter schmeckt auch Elstern. *für sie getestet*

Hier noch etwas von der Felixseite:

FELIX Crunchy & Soft

Ein schelmisches Funkeln in den Augen – Dank Vitamin A und Taurin

Voller Vitalität und bereit für Unfug – Mit Hilfe von Vitaminen und Mineralstoffen

Glänzenderes Fell – Mit Hilfe essentieller Fettsäuren

Zum Spielen bereit durch starke Muskeln – Aufgrund hochwertiger Proteine

Starke Zähne und Knochen – Das müssen die Mineralstoffe und Vitamin D sein

Starke natürliche Abwehrkräfte – Das Geheimnis sind Vitamin E und andere Antioxidantien

Wer sich weiter informieren möchte, geht einfach auf katzenwiefelix.de

Es folgen noch ein paar Eindrücke von unserem Futtertest…
16609056426_094e623ca3_z     16304439293_c1f19783dd_z16717142187_25458d8580_z16736798028_06b9532a66_z16304431593_80f49f7c33_z16923176242_2aa279897d_z

Gewinner Brit Awards 2015

Ist schon eine Weile her, dass ich mich diesem Thema angenommen habe, jedoch habe ich die jährliche Verleihung der Brit Awards nie aus den Augen verloren.
Zum 35. mal wurden die Brit Awards in London verliehen und das ist doch mal eine gute Gelegenheit, auch hier wieder die Gewinner zu listen:

British Male Solo Artist – Ed Sheeran

British Group – Royal Blood

British Female Solo Artist – Paloma Faith

British Breakthrough Act – Sam Smith

Best Global Success – Sam Smith

British Single – Mark Ronson ft. Bruno Mars – “Uptown Funk”

Mastercard British Album Of The Year – Ed Sheeran

British Video – One Direction – “You and I”

International Male Solo Artist – Pharrell Williams

International Female Solo Artist – Taylor Swift

International Group – Foo Fighters

Critics’ Choice Award – James Bay

Ich könnte jetzt noch das Sturzvideo von Madonna posten, aber wer will das sehen? Alte Leute fallen öfter mal irgendwo runter und landen später bei Upps!– Die Pannenshow, oder  mit Schenkelhalsfraktur im Krankenhaus. Was davon schlimmer ist, mag jeder für sich entscheiden.

Viel spannender fände ich die Frage, wer von euch schon mal etwas  von Royal Blood gehört hat? Keiner? Dann wird es aber Zeit!
Laut.de schrieb nicht ohne Grund “Royal Blood aus Brighton gelten als eine der großen Hoffnungen auf eine Rückkehr zu den erdigen Wurzeln des Rock.

Was bleibt als Fazit zu schreiben? Die Brit Awards sind “erwachsener” geworden, vorbei die Zeiten der Skandale, der verbalen Anfeindungen.
…  Schade irgendwie.

Ein Leben ohne Kaffee?

*Werbung*
Ein Leben ohne eine gute Tasse Kaffee kann ich mir nicht vorstellen. Das habe ich mit meiner Besten gemeinsam.
Nach Feierabend gemütlich eine Tasse im Wohnzimmer oder direkt in der Küche trinken, Abends auf dem Sofa eine Tasse entkoffeinierten Kaffee.
Ein Muss… für uns.
Schon vor langer Zeit haben wir uns von der normalen Filterkaffeemaschine verabschiedet und uns für eine Padmaschine entschieden. Es geht einfach nichts über eine schnell und frisch gekochte Tasse, da kann die herkömmliche Kaffeemaschine nicht mithalten. Es dauert zu lang und für “mal eine Tasse” zwischendurch zu unpraktisch.

Wie es der Zufall will, habe ich die Möglichkeit bekommen, die Cremesso Kaffeemaschine COMPACT ONE  vom Netto Marken-Discount zu testen. Ich muss zugeben, dass ich bisher den Nettomarkt eher im Niedrigpreissegment angesiedelt hatte und entsprechend skeptisch war. Eine Kaffeemaschine vom Discounter?  Der weitere Grund, der mich erst zweifeln ließ, eine Kapselmaschine… war da nicht was mit Aluminium in den Kapseln und so?

Die Neugier überwog und ich bewarb mich um den Test der Maschine.
Das Glück blieb mir hold und ich gehöre zu den 62 Testern des Produkts.

IMG_8793.2014-11-04_152204Bereits vor geraumer Zeit erreichten mich dann auch die Pakete mit der Maschine und den Kapseln zum testen. Die Bilder der Cremesso auf der Verpackung machten einen guten Eindruck, so ging es ans auspacken und schon gab es die erste Überraschung.

IMG_8794.2014-11-04_152524Die Kaffeemaschine macht überhaupt nicht den Eindruck eines Discounterartikels. Sie ist ein optischer Genuss, nimmt nicht zu viel Platz weg, ist stabil und macht einen hochwertigen Eindruck.
Die Kaffeekapseln sind ansprechend verpackt und siehe da, es gibt sogar Teesorten für die Maschine.
Die erste Inbetriebnahme geht leicht von der Hand, so dass ich bereits nach kurzer Zeit die erste Tasse Kaffee genießen kann. Stilecht in der mitgelieferten Tasse bereitete ich mir einen Espresso zu.IMG_8795.2014-11-04_153420
Der Wassertank ist ausreichend und gut zu befüllen, das einlegen der Kapsel ist problemlos und die Maschine verwirrt nicht mit zu vielen Knöpfen und Anzeigen. Es gibt drei Leuchten, die für die Füllmenge des gewünschten Kaffees oder Tees stehen und innerhalb von 15 Sekunden ist die Maschine bereit den Kaffee aufzubereiten (wesentlich schneller als unsere Padmaschine) und keine 30 Sekunden später ist der Kaffee fertig. Schnell, effizient und energiesparend.

IMG_8792.2014-11-04_152014Wie steht es nun um den Geschmack?
Ich sage es mal so, wir haben bereits mehrfach Kaffeekapseln nachgekauft.
Der Kaffee, egal welcher Sorte, schmeckt wirklich sehr gut. Wir haben bereits die Sorten Cremesso Espresso, Ristretto, Lungo Decaffinato, Lungo Fortissimo und Lungo Crema ausprobiert und waren bisher von jeder Sorte angetan.
Der Ceylon Pekoe Tea ist der Tee, den wir ausprobieren durften. Ich hätte nicht gedacht, das es überhaupt funktioniert.
Tee aus einer Kapselmaschine. .. Aber es geht, auch wenn er für meinen Geschmack zu herb war, was aber der Sorte geschuldet sei.

Und wie steht es nun um die Kapseln?
Ja, es ist Plastikmüll, der beim kochen des Kaffees entsteht, und Ja, es gibt mit Sicherheit umweltfreundlichere Arten seinen Kaffee zuzubereiten,  aber ich teste hier nun mal eine Kapselmaschine.
Was mir in dem Fall wichtig war, die Kapseln sind aluminiumfrei und somit über den normalen Recycling-Müll zu entsorgen.
Anmerken möchte ich, das die Cremesso Kapseln nicht mit anderen Maschinen kompatibel sind, genauso ist die Cremesso Kaffeemaschine COMPACT ONE nicht mit anderen Kapseln anderer Hersteller befüllbar.  Insgesamt gibt es 19 Kaffeesorten und 3 Teesorten im Sortiment des Marken-Discounters. IMG_8796.2014-11-04_153426
Ich denke, da kommt jeder auf seinen Geschmack.

Was hat uns/ mir an der Maschine besonders gut gefallen?
Die drei Tasten für die Füllmenge der Tassen lassen sich frei programmieren. Wer, so wie wir, seinen Kaffee am liebsten aus dem Becher genießt, wird diese Funktion lieben.
Der Behälter in der Maschine für die benutzen Kapseln ist gut zugänglich und nimmt erstaunlich viele leere Kapseln auf.
Es gibt zwei Abtropfgitter an der Maschine, wodurch auch große Becher unter die Maschine passen.

Was gefällt uns/mir denn nun nicht an dem Produkt?
Es gibt da tatsächlich eine Sache, die wir störend empfinden. Es fehlt ein blinkendes Lämpchen, dass darauf hinweist, dass der Wasserstand im Tank sich dem Ende neigt. Das heißt, ohne einen kontrollierenden Blick auf den Wassertank, besser keinen Kaffee kochen, sonst könnte er am Ende doch stärker werden als gewünscht.

Alles in allem ein solides Produkt, welches uns nicht nur optisch gefällt, sondern wirklich guten Kaffee kocht.

Fußball-WM mit Kindern

Seit gut einer Woche läuft die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien und damit verbunden, der Einfluss des Fußballs auf unsere beiden Jungs und unser Familienleben.
Der Jüngste hat natürlich wie sein großer Bruder ein eigenes Panini-Album, beide sammeln die Kinder-Sticker und beide lieben offensichtlich den Rummel um diese WM. Da muss ein Fußball-T-Shirt oder noch besser ein Trikot angezogen werden und wenn dieses nicht zur Hand ist, wird auch mal schnell ein weißes T-Shirt mit der Deutschlandfahne bemalt.  Zum Glück haben beide schon immer Trikots und T-Shirts besessen, nur der Große wächst so langsam aus allen raus, dass ich wohl mal nachlegen muss.
Am Dienstag nach dem Spiel gegen Portugal haben wir ihn jedoch bremsen müssen, als er mit Portugal Trikot in die Schule wollte und er musste nach dem Schultag zugeben, dass es die richtige Entscheidung war.
Ja, ich weiß, Schei… Gruppenzwang, aber wenn man als Eltern den Druck für das eigene Kind minimieren kann, warum nicht?! Und ja, Kinder können fies sein (Waren wir als Kinder auch schon so? Bestimmt!)
Es darf natürlich auch nicht fehlen, sich die Landesfarben ins Gesicht zu schminken oder halt mit Filzstift sich selbst auf die Arme zu malen. Und da ziehen beide Jungs an einem Strang und haben wirklich manchmal nur Unsinn im Sinn.

Familienintern haben wir ein kleines Tippspiel am laufen, welches den Großen begeistert und den Jüngsten noch nicht so interessiert. Beim ausfüllen des Tippzettels mit der Mama, kam dann schon mal als Antwort auf die Frage wie viel Tore die wohl schießen, ein klares “18 natürlich!”.
Begeistert ist auch die Mama bei dem Tippspiel dabei, was nicht verwundert, wenn man fast bei jedem Spiel das richtige Ergebnis vorhersagt Zwinkerndes Smiley

Wie haltet ihr es mit dem schauen der Spiele im TV?
Die Spielzeiten sind ja eher so suboptimal für Kinder, ja sogar für uns Erwachsene.
Unser Jüngster schaut gern zusammen mit seinem Bruder die 18 Uhr Spiele, wobei bei beiden die Konzentration für volle 90 Minuten nicht vorhanden ist. Schlafen geht unser Jüngster wie auch schon vor der WM spätestens um halb acht, ist halt ein Gewohnheitsmensch.
Dem Großen haben wir erlaubt, alle (Ja, wirklich ALLE!) Spiele zu schauen und das, obwohl er unter der Woche in die Schule muss. Wir Rabeneltern!!
Warum haben wir das gemacht? Weil wir ihn schon gut genug kennen und wissen, dass er spätestens um 21:11 Uhr eingeschlafen ist. Berechnend und gemein von uns Eltern, ich weiß, aber stressfreier als jede Diskussion im Vorfeld.
Meine Frau genießt die WM-Fernsehzeit und schaut dank Amazon-Instant-Video ihre Lieblingsserien, jedoch nicht, ohne die entscheidenden Stellen im TV mitzubekommen und zu kommentieren.

Im Großen und Ganzen läuft es hier entspannt und überschaubar verrückt im Hause 5mal5.

Schmetterlingsgarten im Hause 5mal5

Wir hatten eine Anfrage, ob wir nicht für unsere beiden kleinen Naturforscher einmal Schmetterlinge aufwachsen sehen wollen.

Im ersten Moment stellt sich natürlich die Frage, ob Lebewesen in Kinderhände gehören und ob das gut gehen kann. Im nächsten Moment fragst du dich, wo bleiben die Raupen denn dann? Ist das nicht ein wenig, hmm, seltsam?

Hier kann ich Entwarnung geben und zwar vollständig. Das Projekt “Schmetterlingsgarten4u” ist sehr gut mit Kindern zu händeln und wer sich vorstellt, die Raupen kriechen dann ab sofort durch die Wohnung oder das Haus, den kann ich beruhigen. Es ist alles sehr clean.

14094407249_cd94272c91Zuerst bekommt man ein Paket mit einem bunten Schmetterlingshabitat, einer Anleitung und einem Gutschein für die Raupen. Diese werden natürlich nicht automatisch mitversandt, sondern kommen erst auf Abruf.

Unsere vier Engländer (wir nannten sie so, weil sie eben genau von dort kamen) erreichten uns ein paar Tage später in einem kleinen Päckchen. Alles gut und sicher verpackt und offensichtlich ging es den vier Raupen gut.
Warum ist das ganze Clean?
Weil die Raupen in einem “Becher” ankommen und in diesem auch bleiben. Der Becher hat Luftlöcher und ist bereits mit der Spezialnahrung für die Raupen gefüllt. 14094500167_7a6263c060
Das heißt die kleinen Kerle bleiben in diesem Becher und sind so auch sehr gut zu beobachten. Keine Gefahr, das unbedarfte Kinderhände die zarten kleinen Raupen verletzen oder diese entkommen könnten.

Man kann wirklich täglich beobachten, wie die Raupen wachsen, sich weiter entwickeln und an Größe zunehmen. Spannend, nicht nur für die Kinder.

Eh man sich versieht, verpuppen sich die kleinen Gesellen und sind dann bereit für den Umzug in das Schmetterlingshabitat.
Dieser Umzug erfolgt auch völlig problemlos, da sich die Puppen am Deckel des Bechers befestigt haben.
Naja, nicht direkt am Deckel, sondern an einer Papierschicht unter dem Deckel. Diese Papierschicht mit den Puppen lässt sich problemlos entnehmen und im neuen Zuhause für die künftigen Schmetterlinge befestigen.

14175304768_2d878a5129Ein wenig gruselig ist es dann schon, wenn die Puppen durch die Bewegung des Umzuges anfangen zu “wackeln”.
Das zeigt jedoch, das unter der Hülle noch immer das Leben “tobt”.

Das direkte schlüpfen der Schmetterlinge haben wir verpasst, da unsere vier Engländer sich die Nacht zum schlüpfen ausgesucht haben, aber die Freude ist trotzdem nicht geschmälert, wenn plötzlich ein Schmetterling, statt einer Raupe / Puppe zu sehen ist.

Die Verwandlung aller vier Puppen zu Schmetterlingen dauerte vier Tage, geschlüpft sind unsere Vier innerhalb von zwei Tagen.

Nach dem der erste Schmetterling da war, ging es um die richtige Ernährung und wir haben uns für geschnittenen Pfirsich entschieden, da wir diese sowieso grad im Haus hatten, etwas später setzten wir noch eine kleine Topfmagerite in das Habitat, bei der wir die Blüten zusätzlich mit Nektar beträufelten. 14449208493_de4a4f092c

Am letzten Wochenende haben wir unsere vier wunderschönen Schmetterlinge in die Freiheit entlassen. Insgesamt waren die Schmetterlinge also nur drei/vier Tage in dem Habitat.

Sie hatten sich wunderbar entwickelt, tolle Farben entwickelt und nahmen die angebotene Nahrung nur zu gern an.

14449082803_c46eccaf77Als es in unserem Garten in die Freiheit gehen sollte, dauerte es so seine Zeit, bis überhaupt einer der vier Schmetterlinge den Anfang machte und in der Natur verschwand.

Alles in Allem war es ein tolles Projekt und bringt nicht nur den Kindern die Natur der Schmetterlinge näher.

Eine klare Kaufempfehlung für alle naturbegeisterten Entdecker und ein tollen gemeinsames Erlebnis.

Der Schmetterlingsgarten ist auch bei Facebook zu finden, folgt einfach diesem Link hier: Schmetterlingsgarten bei Facebook

Hier noch ein Video:

Weitere Fotos findet ihr in meinem Flickr-Album, wenn ihr diesem Link folgt.

Im Blickwinkel eines jungen Fotografen

Unser Großer teilt eine Leidenschaft mit uns. Er fotografiert gern. Manchmal nur wilde und sehr schräge Fotos, manchmal den Bildschirm des laufenden Fernsehers, manchmal uns… je nach Lust und Laune.
An diesem Wochenende stand der Sonntag mal wieder im Zeichen der Familie und es war grillen angesagt. Leider ließ das Wetter es nicht zu, den ganzen Tag draußen zu verbringen. Gegessen wurde also im Haus. Es wurde gut und reichlich gegessen. Der Große pries stolz seinen selbstgemachten Nudelsalat an und überhaupt war es relativ entspannt.
Als wir nach dem Essen noch am Esstisch saßen, holte sich unser Großer seine Kamera und fotografierte drauf los. Ich mag diese Art der Kreativität die dabei entsteht. Zu sehen, wie er sich überlegt, was er als nächstes fotografieren sollte. Naja, was soll ich noch groß schreiben? Heraus kam eine tolle Idee, die er wirklich gut umgesetzt hat.

Hier also unser Familientreffen aus einem neuen Blickwinkel:
CIMG8680CIMG8681
CIMG8682CIMG8683
CIMG8684CIMG8685
und hier noch der Fotograf:
CIMG8690
Gut gemacht mein Großer ;)