Neue Wege

Gestern war die Einschulung unseres Großen in der weiterführenden Schule. In Verbindung mit einem kleinen Gottesdienst, wurden die neuen Schüler begrüßt und anschließend die Klassen gebildet und die Klassenlehrer vorgestellt. Was haben wir diesem Augenblick entgegen gefiebert. Nicht nur, dass wir mit sehr viel Glück überhaupt einen Platz an der Schule bekommen haben, sondern weil wir wissen, wie aufgeregt und auch unsicher unser großer war. Neue Situationen sind aber auch für niemanden leicht. Vorbei die Zeiten, wo der Kindergarten und die Grundschule in unmittelbarer Nähe des Zuhauses lagen. Jetzt geht es mit dem Rad oder dem Bus (wahlweise aber auch zu Fuß) in die neue Schule. Der Radius erweitert sich immer mehr und wieder lernt man mehr loslassen zu müssen. Müssen? Nein, dürfen. 

Jetzt sind wir gespannt, wie der Weg weiter geht. Alles ist möglich und wer weiß, vielleicht wird die Reise doch länger und endet f den Großen erst nach der Oberstufe. Wir werden es gemeinsam erleben.

Spannende Zeiten liegen vor uns. Ab sofort haben wir zwei Schulkinder, wovon der eine die Vorzüge der „um die Ecke“ liegende Schule genießen darf und der andere den Luxus, einen Schulweg zu haben, der in der Natur und nur mit Radwegen fernab der Autostrassen liegt. Wir haben es wirklich gut getroffen, mit der Wahl unseres Wohnortes. Eine größere Umstellung dürfte es für den Großen werden, zukünftig ganztags Schule zu haben.

Lassen wir also mal alles auf uns zukommen. Es bleibt spannend und immer wieder neu. 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s