Worauf ich ja…

Worauf ich ja gut verzichten kann, ist so eine Erkältung, aber darauf wollte ich nicht hinaus.

Ich bin ja, sozusagen, Grillneuling. Wir waren schon des öfteren zum grillen eingeladen, haben auch damals unseren Elektrogrill ab und an benutzt, jedoch haben wir selbst nie mit Holzkohle gegrillt.

Letztes Wochenende war also nicht nur „angrillen“ bei uns, sondern auch mein „erstes Mal“ selbst grillen. Es hat gut geklappt, aber auch darauf wollte ich nicht hinaus (entschuldigt, meine Erkältung lässt mich abschweifen)…

Wie entzündet ihr so eure Grillkohle? Klassisch mit flüssigem oder trockenen „Brandbeschleunigern“, oder mit einem elektronischen Heizstab?

Ich habe für mich ja so einen Anzündkamin entdeckt. In meinen Augen die beste Sache, um die Holzkohle schnell und gleichmäßig zum glühen zu bringen.
Holzkohle rein, Anzündwürfel darunter und los geht der Zauber, nach knapp 15 Minuten ist die Holzkohle gut durch geglüht und man kann mit dem grillen beginnen.

Ich bin wirklich begeistert, wie schnell und einfach das geklappt hat. Wie soll das Wetter doch gleich am Wochenende werden?… 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “Worauf ich ja…

  1. Wir nehmen den normalen flüssigen Grillanzünder. Ist der alle tut es auch ein zerrupfter Eierkarton 😉
    Über den Anzündkamin haben wir in der „Grill-Bibel“ was gelesen. Selbst ausprobiert haben wir das noch nicht. (Übrigens ist die Grill-Bibel von Weber ein toller Buchtipp für alle Grillfans *gg*)

    Ich wünsche dann auch noch gute Besserung (Wir schieben den Erkältungsmist seit Januar zwischen und hin und her -.- Macht keinen Spaß mehr.)

  2. Also wir zünden die Grillkohle immer mit solchen Trocken-Anzündebriketts angeht auch prima. Diesen Kamin haben wir das erste mal in Dänemark kennengelernt und ausprobiert. Ist wirklich einfach und geht schneller 🙂

  3. Ich habe mich jahrelang mit diversen Anzündehilfen abgequält und IMMER (!) (!) (!) gab es Probleme, ging nicht richtig an, wieder aus, usw. (lag vielleicht auch an mir! 😉 )
    Außerdem, und das sage ich eher ungern, war ich wohl auch öfters etwas geizig mit der Kohlenmenge und wollte nicht so recht „einfach so“ unnötig viel verglühen lassen. Hatte aber zur Folge, dass es erst zu heiß und ziemlich schnell nicht mehr heiß genug war.
    Dann die Revolution: Mehr Kohle nehmen und diese Kaminsache! Bekannte haben damit Eierkohlen und Briketts ganz locker angefeuert und mit normaler Holzkohle klappt das genauso super!
    Seit letztem Jahr ist das Anfeuern eine richtig relaxte Angelegenheit und entstresst das Grillen ungemein!!!
    Nur noch mit dem Kamin!!!
    Glückwunsch, dass ihr das gleich von Anfang an so macht!!! 🙂

    Und Gute Besserung an alle die sie nötig haben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s