Männertage

Bereits vor der Geburt hatten wir mit Finn über die Zeit gesprochen, in denen seine Mama im Krankenhaus sein wird. Wir haben erklärt, warum und wieso und wie die Tage ablaufen werden.
Gut, wir hatten jetzt nicht unbedingt die Tage mit der Säuglingsintensiv vor Augen, aber egal.

So plante ich mit unserem Junior „Männertage„. Papa ist das Wochenende für ihn da, bringt ihn Wochentags in den KiGa und holt ihn wieder ab. Die Nachmittage können wir Recht freigestalten (natürlich mit Besuchen im Krankenhaus und dem Baby)und am Abend bringe ich ihn ins Bett.

Das es jedoch in der Realität und gerade jetzt rückblickend auf die letzten Tage so gut lief, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt.

Finn hilft wo er kann, geht mit Freuden in den KiGa, lässt sich als das fröhlichste Kind der Welt wieder abholen, plant mit mir den weiteren Tagesablauf, hilft beim Abendbrot, lässt sich von mir ohne Meckern die Gute-Nacht-Geschichte vorlesen (siehe da, der Papa hat doch keine „doofe“ Stimme mehr) und schläft friedlich ein. Morgens erwacht neben mir ein strahlendes Kind und der nächste Tag geht los.

Mein großer Dank geht hier nochmal an meinen Chef, der mir schon bei der Geburt von Finn viel Freiraum ließ und das bei der Geburt von Felix nochmals ermöglichte.
Ich hatte Freitag und heute Urlaub, arbeite morgen in der Zeit, in der der Junior im KiGa ist und nehme mir den restlichen Tag frei. Sobald Felix zu Haus ist, kann ich entspannt eine weitere Woche Urlaub nehmen.
DAS und vieles mehr ist nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit, darum einfach mal so, auch wenn er es schon mehrfach von mir gehört hat. DANKE

Advertisements

2 Gedanken zu “Männertage

  1. Auch Dir Micha, meine herzlichsten Glückwünsche. Ich hatte ja bereits auf anderem Wege meine Freunde an Euch übermittelt :O) Bin begeistert, das Eure Männer-WG so gut klappt und Du nicht abends mit dem Finni „kämpfen“ mußt. Obwohl es mich auch ehrlich gesagt gewundert hätte, der hat seinen Papa schon ziemlich lieb! Bin übrigens ziemlich scharf auf das Passwort :O) Viele Grüße vom südlichsten Nordlicht Deutschlands und drück mir beim nächsten Besuch die Liebste ganz fest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s